Gründe zum Handeln

Der vierte Bericht des IAP zur Frage «Wie geht es unserem Wald?» nennt als hauptsächliche Erkenntnisse:

Es sind keine spektakulären neuen Erkenntnisse, doch die Trends sind anhaltend und eindeutig. Und genau dies sollte uns alarmieren: Die Verschlechterung der Lebensbedingungen des Waldes geht unvermindert weiter. Diese Tendenz ist mit der Langzeitstudie wissenschaftlich belegt. Sie ist zwar langsam und für den Menschen kaum merklich, für den Wald aber entscheidend. Die Widerstandskraft der Bäume wird ohne Gegensteuer langfristig schwinden. Dies in einer Zeit, in der das Thema Klimawandel die Menschen beunruhigt und Witterungsextreme und Naturkatastrophen immer häufiger aufzutreten scheinen.